Miteinander leben
 und lernen

 

Home
Nach oben

 


7 b goes Taekwondo
(Teilprojekt am 02. Mai 2012)


Die Klasse 7 b und zwei weitere Schüler aus der Klasse 7 c starteten am Mittwoch,
dem 02. Mai 2012, mit einer außerschulischen Sportveranstaltung in die Projekttage.

Sportveranstaltung? Wie denn das? Ich denke Medienerziehung?

Nun ja, das liegt am Grundkonzept dieser Projekttage, nach dem einerseits Themen Lerngegenstand sein sollen, die direkt mit den vielfältigen "Neuen Medien" unserer Zeit zu tun haben; andererseits aber sollen den Schülerinnen und Schülern auch Lerninhalte zu Alternativangeboten vermittelt werden, die man wahrnehmen kann, anstatt ständig vor der Glotze, der X-Box oder über dem Smartphone zu hocken, eben die "Statt-Angebote". Ein solches ist das sportliche Engagement, hier beim Taekwondo.

Das Einladungsschreiben!

Die Schülerinnen und Schüler, die Trainerin und die Trainer der Abteilung Taekwondo des TuS 09 Rot-Weiß Frelenberg e. V., die beiden Dokumentarinnen Jacqueline Merkelbach und Lea Schneidersmann (aus dem Info-Kurs 9 Inf) und der 7b-Klassenlehrer Herr Krystof trafen sich in der Sporthalle der Grundschule Frelenberg (- Vielen Dank für die Bereitstellung der Halle an diesem Tage! -) zu einem Drei-Stunden-Schnupperkurs in der Kampfsportkunst Taekwondo.

Zurück zum Seitenanfang!

Den vier Taekwondo-Künstlern Miriam Ohle (Bild unten stehend: Mitte),
Carsten Müller
(links), Michael Buhlert (rechts) und Hans-Dieter Wagner
(zweiter von rechts) - und nicht zu vergessenen "Müller-Tochter" Eleonore (zweite von links) - sei an dieser Stelle vorweg gesagt: Das war Spitze! Und nochmals vielen, vielen Dank!

Bildimpressionen von diesem Teilprojekt findet man durch Doppelklick auf das oben stehende Flaggenbild!

Aber jetzt schön der Reihe nach:

Den Verlauf dieser herrlichen Taekwondo-Lerneinheit kann man anhand folgender chronologisch aufgelisteter 30 Filme nachvollziehen [Videos leider nur auf Anfrage!]:

1.   2012-05-02-Taekwondo-01-Begruessung+Aufwaermen.mpg [ca. 125 MB];
2.   2012-05-02-Taekwondo-02-Aufwaermen.mpg [ca. 70 MB];
3.   2012-05-02-Taekwondo-03-Der-Kreis-wird-enger.mpg [ca. 61 MB];
4.   2012-05-02-Taekwondo-04-Ausweich-Uebungen.mpg [ca. 109 MB];
5.   2012-05-02-Taekwondo-05-Ausweich-Uebungen.mpg [ca. 20 MB];
6.   2012-05-02-Taekwondo-06-Abklatschen-im-Sprung.mpg [ca. 34 MB];
7.   2012-05-02-Taekwondo-07-Wegdruecken-auf-dem-Boden.mpg [ca. 16 MB];
8.   2012-05-02-Taekwondo-08-Wegdruecken-auf-dem-Boden.mpg [ca. 41 MB];
9.   2012-05-02-Taekwondo-09-Wegdruecken-auf-dem-Boden.mpg [ca. 29 MB];
10. 2012-05-02-Taekwondo-10-Pause.mpg [66 MB];
11. 2012-05-02-Taekwondo-11-Eine-erste-Grundtechnik.mpg [ca. 76 MB];
12. 2012-05-02-Taekwondo-12-Eine-zweite-Grundtechnik.mpg [ca. 152 MB];
13. 2012-05-02-Taekwondo-13-Eine-erste-Pratzentechnik.mpg [ca. 150 MB];
14. 2012-05-02-Taekwondo-14-Eine-zweite-Pratzentechnik.mpg [ca. 38 MB];
15. 2012-05-02-Taekwondo-15-Eine-dritte-Pratzentechnik.mpg [ca. 35 MB];
16. 2012-05-02-Taekwondo-16-Eine-vierte-Pratzentechnik.mpg [ca. 63 MB];
17. 2012-05-02-Taekwondo-17-Eine-fuenfte-Pratzentechnik.mpg [ca. 43 MB];
18. 2012-05-02-Taekwondo-18-Eine-erste-Kampftechnik.mpg [ca. 377 MB];
19. 2012-05-02-Taekwondo-19-Eine-zweite-Kampftechnik.mpg [ca. 187 MB];
20. 2012-05-02-Taekwondo-20-Eine-sechste-Pratzentechnik.mpg [ca. 124 MB];
21. 2012-05-02-Taekwondo-21-Eine-siebte-Pratzentechnik.mpg [ca. 54 MB];
22. 2012-05-02-Taekwondo-22-Eine-erste-Kampfdemonstration.mpg [ca. 129 MB];
23. 2012-05-02-Taekwondo-23-Eine-zweite-Kampfdemonstration.mpg [ca. 99 MB];
24. 2012-05-02-Taekwondo-24-Hui-jetzt-wirds-schwer.mpg [ca. 60 MB];
25. 2012-05-02-Taekwondo-25-Eine-dritte-Kampfdemonstration.mpg [ca. 138 MB];
26. 2012-05-02-Taekwondo-26-Hueftwurf-Erklaerung.mpg [ca. 81 MB];
27. 2012-05-02-Taekwondo-27-Hueftwurf-Durchfuehrung.mpg [ca. 71 MB];
28. 2012-05-02-Taekwondo-28-Wie-hiess-diese-Technik-denn-nochmal.mpg [ca. 143 MB];
29. 2012-05-02-Taekwondo-29-Wie-hiess-diese-Technik-denn-nochmal.mpg [ca. 17 MB];
30. 2012-05-02-Taekwondo-30-Wie-hiess-diese-Technik-denn-nochmal.mpg [ca. 59 MB].

Zurück zum Seitenanfang!

Bei manchen sah Taekwondo aber eher aus wie eine besondere Form der Zuneigung:

Mein Gott, das macht vielleicht fertig!:

Ja, in welche Richtung denn nun?:

Nun zur koreanischen Flagge (nach Wikipedia, man soll ja schließlich hier auch ´was lernen):



"Die Grundfarbe Weiß ist ein Symbol für Reinheit und Friedfertigkeit. Sie steht auch für die traditionell von den Koreanern getragene weiße Kleidung. Das rot-blaue „Eum und Yang“-Symbol, die koreanische Variante des Yin und Yang, steht im Zentrum der Flagge. Der obere, rote Teil wird Yang genannt, der untere, blaue heißt Eum. Dieses Symbol steht für das Universum und die in ihm enthaltenen Gegensätze, beispielsweise Feuer und Wasser, Tag und Nacht, dunkel und hell, maskulin und feminin, Wärme und Kälte und so weiter.Umgeben ist das Symbol von vier schwarzen Trigrammen aus den I-Ging-Schriften (Buch der Wandlungen). Einige der vielen von ihnen symbolisierten Bedeutungen sind: = Himmel; = Wasser; = Feuer und = Erde."

Zurück zum Seitenanfang!

Nee, was bin ich schlecht!:

Ich beiß mich durch, trotz Verletzung!:

Ich auch!

Das werd`ich mir merken!:

Hey, neugierig, was?:

Dat is nix für misch!:

Gleich hab ich den Ball!:

Und nun tanzt ... seit und seit, seit und seit, rück, step!:

Zurück zum Seitenanfang!

Das kann ich mir nicht mehr weiter ansehen!:

Und dann den rechten Daumen nach oben drehen, neh, den linken, oder doch den linken Daumen nach unten, den Ellenbogen auf den Unterarm ... oder den Oberarm ... oder das rechte Knie hinter das linke Ohrläppchen ... na, was denn nun?:

Jetzt beiß ich dir gleich in den ...:

Und dann hab ich ihm meine Handkante durch das Gesicht gezogen und bin dabei an seinen Zähnen hängen geblieben ...!

Aua, du bist gemein!!!:

Na, Jung, hasse Atemprobleme???:

Zurück zum Seitenanfang!

Wie, Umut, du wolltest mich doch so richtig verprügeln?:

Zarte Frau fällt deutsche Eiche:


Ja, hat mich wirklich gefreut!:

Häh, die Todesspirale beim Eiskunstlaufen ging aber anders!:

Ja, küss die Hand, gnädige Frau ..... hey, Kavalier geht aber anders!:

Zurück zum Seitenanfang!

Die da hinten warns!:

Dankeschön mit Applaus .....

..... und wir geh´n nach Haus!:

Ach ja, ein kleiner Nachschlag:


[az-web.de vom 08.08.2012]

Eleonore Müller (- und auch René Wagner von unserer Schule sowie Kim Vanderliek, die die RS ÜP im Jahr 2011 erfolgreich abgeschlossen hatte -) bewiesen ihr Können bei erfolgreichen Prüfungen. Dies kann man lesen, wenn man auf das Bild klickt!

Letzte Änderung: 10. August 2012

Zurück zum Seitenanfang!